Zuckerrohr Melasse BIO EMIKO 1 L

10,34 EUR

Zum Artikel

Beschreibung

Zuckerrohr Melasse BIO, EMIKO, 1 L Basische Eigenschaften als Grund für Gesundheitswirkungen Während der isolierte Zucker ein starker Säurebildner ist, der Darm- & Blutpilze stark vermehrt, bringt uns die Melasse keine Säure in den Körper. Sie wirkt sogar leicht basisch. Laut einer Untersuchung der Universität Ohio ist Melasse besonders reich an den verschiedensten Vitalstoffen (basische Mineralsalze, Vitamine, Aminosäuren, Fettsäuren). Insgesamt wurden 64 Nährstoffe gefunden. Sie enthält unter anderem reichlich die Vitamine, die für gesundes Haar- & Nagelwachstum nötig sind. Häufig hat sie Menschen mit ergrauten, schütteren Haaren bis zu kreisrundem Haarausfall zu vollem dunkleren Haarwuchs verholfen. Zuckerrohr-Melasse enthält wie alle Gräser abertausende pflanzeneigene Farb- und Geschmacksstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Gerade die Farb- und Geschmacksstoffe, auch als sekundäre Pflanzenstoffe bekannt, wirken antioxidativ und somit als Radikalenfänger, antimikrobiell, antikanzerogen (gegen Krebs) und entzündungshemmend. Leider sind bis zum heutigen Tag nur ca. 5% der sekundären Pflanzenstoffe pharmakologisch untersucht worden. Von den wenigen, die man bisher erforscht hat, finden sich viele mit extrem positiven Eigenschaften. Im Verbund lässt sich sagen, dass die meisten von ihnen lebensnotwendig sind. Sie verstärken sich in ihrer Wirkung und regenerieren Vitamine. Sie reparieren DNA-Schäden und fangen krebserregende Substanzen im Körper weg, bevor diese gesunde Zellen schädigen können und vieles mehr. Melasse beinhaltet eine hohe Anzahl an sekundären Pflanzenstoffen, die genaue Anzahl ist bis heute unbekannt. Ein Großteil dieser sekundären Pflanzenstoffe ist hitzestabil und überlebt den Herstellungsprozess der Melasse. Diese verleihen ihr auch zum Teil Aussehen und Geschmack. Melasse enthält nicht nur Zucker und andere Kohlenstoffe, sondern auch Vitamine, Rohprotein (Aminosäuren), diverse Mineralstoffe und Spurenelemente. So finden sich alle B-Vitamine, aber auch die Aminosäuren Histidin, Phenylalanin, Leuzin, Isoleuzin, Valin, Threonin und die Glutaminsäure in der Melasse. Ferner Mineralstoffe und Spurenelemente wie Selen, Kupfer, Kobald, Chrom, Eisen, Mangan, Zink, Natrium, Kalium, Phosphor, Schwefel, Magnesium, Chlorid und Calcium. Viele dieser Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtig für den Knochenstoffwechsel. Osteoporose kommt nicht automatisch durch den Hormonmangel im Alter, vielmehr durch Mangelzustände an wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Es handelt sich nicht um ein Medikament oder ein Arzneimittel, sondern um eine Art "Anti-Aging-Naturprodukt" der Spitzenklasse. Melasse liefert genau die Nährstoffe, die zur Harmonisierung & Stärkung unseres Organismus notwendig sind & sollte in keinem Haushalt fehlen. Das Geheimnis ihrer Heilkraft liegt in der optimalen synergetischen Zusammensetzung, die als leicht resorbierbares Naturprodukt vorliegt. (https://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Ernaehrung/melasse.html) Analyseresultate aus verschiedenen Untersuchungen: 18-22 % Wasser, 30-36 % Saccharose, 17-24 % Invertzucker, 6-9 % Asche, 1900-3300 mg/100 g Kalium, 800-1400 mg/100 g Calcium, 200-400 mg/100 g Magnesium, 15-28 mg/100 g Eisen, 0,5-1,5 mg/100 g Kupfer, 30-50 mg/100 g Phosphor, Spuren von Chrom, die meisten Vitamine der B-Gruppe (Ausnahme Vitamin B1). Melasse ist reich an Vitamin B6, an Pantothen-Säure und Inositol; Eine wichtige Komponente der Melasse ist das Zusammenwirkung von Phosphor-Säure und Kalium, da ein Mangel dieser Spezies „zum generellen Zusammenbruch der Zellen, speziell im Gehirn und in den Nerven führen kann“. Bedeutung weiterer Mineralstoffe in Melasse Kalium brauchen: Sportler und alle, die viel schwitzen, alle, die Abführmittel einnehmen, empfohlen bei Neigung zu Bluthochdruck. Calcium brauchen: zur Nervosität neigende Menschen, da Calcium den Ablauf der Erregungsvorgänge im Nervensystem beeinflusst. Magnesium brauchen: alle, die etwas Gutes für Ihr Herz tun wollen. Magnesium gilt als Geheimwaffe gegen Stress, gute Erfolge werden bei übererregten Kindern erzielt. (mehr über Magnesium und Magnesiumchlorid) Eisen braucht: wer Probleme mit Haut, Haaren und Nägeln hat. Eisen fördert die Blutbildung. Kupfer braucht: wer verstärkten Schutz gegen Infektionen und Allergien aufbauen möchte. Phosphor-Säure: ein wichtiger Bestandteil der Melasse. Ein kombinierter Mangel an dieser Säure und Kalium kann „zum generellen Zusammenbruch der Zellen, speziell im Gehirn und den Nerven führen“. Mangan ist an der Bildung von wichtigen Enzymen im Körper beteiligt. Zum Beispiel Bauspeicheldrüsenenzyme. Es ist wichtig für den Zuckerhaushalt und den Aufbau von Knorpel und Knochen und ist an der Bildung von Melanin in der Haut beteiligt. Zink ist wichtig für die Immunabwehr des Körpers. Zink ist am Aufbau von körpereigenen Hormonen beteiligt. Selen ist wichtig für die Entgiftungsfunktionen des Körpers und an der Ausleitung von Schwermetallen durch den Darm beteiligt. Für die...